- Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Schadensersatz nach erfolgreicher Kündigungsschutzklage Sternenman schrieb am 16.12.2013, 09:59 Uhr: Hallo, hier mal eine Frage zum Schadensersatz: A wurde fristlos, hilfsweise ordentlich gekündigt. Zur Begrüßung erhielt die Arbeitnehmerin gleich eine Abmahnung wegen Zuspätkommens … Das wiederum wollte die Arbeitnehmerin nicht auf sich sitzen lassen – und klagte auch hiergegen. Was ist eigentlich, wenn ein Arbeitnehmer einen Kündigungsschutzprozess gewonnen hat? Eine der schwierigsten Aufgaben ist es, einem Mitarbeiter zu kündigen. Gibt das Arbeitsgericht Ihnen als Arbeitgeber Recht, steht auch fest, dass Ihre Kündigung wirksam war und Sie keinerlei Nachzahlungen (Gehaltszahlungen) an den Mitarbeiter befürchten müssen. In der Praxis wird diese häufig noch mit dem Verlangen oder einer Klage auf Weiterbeschäftigung verbunden (Bundesarbeitsgericht (BAG), Urteil vom 27.02.1985, Aktenzeichen: GS 1/84). Zu nennen sind hier vor allem die Ausnahmeregelungen zur Kündigungsfrist sowie der Sonderkündigungsschutz, der zwar grundsätzlich auch in der Insolvenz gilt, jedoch in vielen Fällen nicht mehr effektiv gewährt werden kann. Es reicht dabei auf keinen Fall, wenn Sie irgendwann im Laufe des Prozesses (wie hier der Anwalt in den Vergleichsverhandlungen) mal verkündet haben: „Wenn Sie gewinnen, müssen sie wieder arbeiten kommen …“. Für viele Arbeitgeber klingt dies wie der blanke Hohn. Mit der Erhebung der Kündigungsschutzklage setzt der Arbeitnehmer den Ar-beitgeber in Annahmeverzug gem. Wer gegen die Kündigung klagt und belegen kann, dass der Betriebsrat nicht informiert wurde, wird die Klage immer gewinnen. Freistellung nach Kündigung: Die 4 großen Vorteile, Ordentliche Kündigung Fristen: Unterscheiden Sie diese 3 Fristen, Aufhebungsvertrag: So vermeiden Sie die Sperrzeit beim Arbeitslosengeld, Rechtssicher abmahnen: So reagieren Sie bei Fehlverhalten richtig, Abfindung: So behandeln Sie jede Abfindung betriebsprüfungssicher, Arbeitsrecht Kompakt - Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber, Dem Arbeitnehmer den Arbeitsplatz anbieten UND. Das heißt im Klartext: Einen Arbeitnehmer, der erfolgreich seinen Kündigungsschutzprozess gegen Sie geführt hat, müssen Sie ausdrücklich dazu auffordern. Das Urteil ist mittlerweile rechtskräftig. Das Grundproblem dieses Falls liegt letztendlich darin, dass der Arbeitnehmer mit einer gewonnenen Kündigungsschutzklage zunächst nur die Aussage erhält, dass die Kündigung das Arbeitsverhältnis nicht aufgelöst hat. 1. Ich versuche mich auch – am Tipp des Tages nämlich. ... Nun gewinnen Sie Ihre Kündigungsschutzklage und haben jetzt 2 Arbeitsverhältnisse. Den muss er daneben gesondert geltend mach… Kündigungsschutzklage Lohnfortzahlung – Unterscheidung der Art der Ausschlussfrist. Ralf G. hat eine ordentliche personenbedingte Kündigung erhalten. Und der kommt hier: Auf die Antwort zu dieser Frage lasse ich Sie noch einen kleinen Moment zappeln. Ein Arbeitnehmer ist nach einem gewonnenen Kündigungsschutzprozess überhaupt nicht dazu verpflichtet, die Arbeit „automatisch“ wieder aufzunehmen. Kündigungsschutzklage – Fristen, Kosten, Abfindung & Klage einreichen. Die Kündigungsschutzklage ist das Mittel, um sich gegen eine Kündigung zu wehren. Wird die Entlassung als unwirksam angesehen, kommt es zur Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers nach gewonnener Kündigungsschutzklage. § 102 Abs. Sindvoll ist es, bei Eingang der Kündigung sofort seinen Resturlaub in Anspruch zu nehmen. Es überwiegt nun das Beschäftigungsinteresse des Arbeitnehmers an der Weiterbeschäftigung gegenüber dem Interesse des Arbeitgebers an der … Hallo ! Zusammenfassung Überblick Die Unwirksamkeit einer Kündigung kann vom Arbeitnehmer vor dem Arbeitsgericht geltend gemacht werden. Sie wollen mehr? Manchmal genügt es nicht, ein Fehlverhalten nur mit einer Ermahnung zu rügen. Eine Abfindung gibt es nicht. Auch ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung für nicht genommenen Urlaub steht in diesem Fall dem Arbeitnehmer nicht zu. Wehrt sich Ihr Mitarbeiter dagegen, folgt eine Kündigungsschutzklage. Erfahren Sie, wie Sie mit der Kündigungsschutzklage Ihre Kündigung abwehren oder eine Abfindung erhalten … Schreiben Sie uns dafür einfach eine kurze Email. Lt. Urteil ist die Kündigung unwirksam und er seit september weiterbeschäftigt. Stellen er bzw. Besonders teuer wird es, wenn auch noch ein Berufungsverfahren vor dem Landesarbeitsgericht durchgeführt wurde. Die Unterschiede zwischen den beiden oben geschilderten Fällen sind nicht nur rechtstheoretischer Natur, sondern auch in der Praxis von Bedeutung: Besteht nur Anspruch auf Wertersatz für die geleistete Arbeit, so ist für Zeiten der Nichtleistung von Arbeit (z. B. Krankheit, Urlaub, Abwesenheit aus persönlichen Gründen), für die sonst der Lohn fortzuzahlen wäre, dem Arbeitgeber kein Wert zugewachsen, sodass der Arbeitnehmer auch keinen Gegenwert verlangen kann. Er wehrt sich dagegen und unterliegt in der 1. Weiter, Bei der Kündigung in der Insolvenz gelten einige Besonderheiten. 16.11.2016 Maria hat eine Kündigung erhalten und Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht erhoben. | Günter Stein Der gekündigte Arbeitnehmer bewahrt sich damit die Chance auf eine hohe Abfindung . E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. [1] Darüber, was als Wert der Arbeitsleistung in der Zeit der erzwungenen Weiterbeschäftigung anzusehen ist, bestehen innerhalb des Bundesarbeitsgerichts Meinungsverschiedenheiten. sein Anwalt dabei einen Weiterbeschäftigungsantrag, führt der Erfolg der Klage in der ersten Instanz vor … Gibt das Gericht dem Arbeitgeber Recht, können Sie Berufung beim Landesarbeitsgericht einlegen. Im ersten Fall hat das BAG entschieden, dass bei Wirksamkeit der Kündigung die Rechtsbeziehungen der Parteien nach den Grundsätzen des faktischen Arbeitsverhältnisses abzuwickeln oder als durch die rechtkräftige Abweisung der Kündigungsschutzklage auflösend bedingtes Arbeitsverhältnis zu beurteilen sind. Nachdem die Arbeitnehmerin in erster Instanz gewonnen hatte, ging der Arbeitgeber in Berufung. Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmervertretung. Selbst bei einer verhaltensbedingten Kündigung kann er seinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung geltend machen. Tipp: Mindern Sie Ihr Kostenrisiko: Bieten Sie die Weiterbeschäftigung an. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser um das Newsletter-Abonnement abzuschließen. Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt. 29.05.2012. Artikel lesen, 10.08.20 Olaf D. hat eine verhaltensbedingte Kündigung erhalten. Folge: Jetzt wird es für Sie als Arbeitgeber teuer. Kehrt der Arbeitnehmer aus dem Urlaub zurück, bevor die Frist abgelaufen ist, muss er sich wie gewohnt auch an diese halten. Zur ersten Kündigungsschutzklage (hatte gleich mehrere Kündigungen), wurde auch ein Antrag auf Weiterbeschäfitung gestellt. Die … Er ist stur und legt Berufung ein. - nach … - Zusätzlich müssen Sie sämtliche zurückliegenden Gehälter des Mitarbeiters seit Ausspruch der Kündigung oder Ablauf der Kündigungsfrist nachzahlen. Nicht immer endet das Arbeitsverhältnis eines Mitarbeiters automatisch mit der Kündigung. Innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach ... Aktuelle Informationen aus den Bereichen Weiterbildung und Training frei Haus - abonnieren Sie unseren Newsletter: Pflichtfeld: Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein. Der Arbeitgeber hat die Arbeitnehmerin frühestens mit Wirkung zum 1.10.2008, 12:00 Uhr, wirksam zur Arbeitsaufnahme aufgefordert. 21.09.20 Außerdem überweist er Ihnen Ihren Lohn nicht. Das Kündigungsschutzgesetz besagt, dass Sie einem Mitarbeiter nur dann kündigen dürfen, wenn dies aus…, Von Günter Stein, Es gibt einstufige Ausschlussfristen und … Mein Mann war von September-Dezember vorübergehend arbeitslos, da die Kündigungsfrist abgelaufen und der Gerichtstermin erst im Dezember war. Weiterhin können Sie die Kündigungsschutzklage … 5 BetrVG verlangt. Diese sei nicht immer der Tariflohn, sondern sie könne auch darüber liegen. Fristen der Kündungsschutzklage 2. Doch nachdem die Arbeitnehmerin am 1.10.2008 nicht um 7:00 Uhr zur Arbeit erschien, forderte er sie auf, die Arbeit bis spätestens 12:00 Uhr anzutreten. Stellt also erst das Landesarbeitsgericht die Unwirksamkeit Ihrer Kündigung fest, werden Gehaltszahlungen in Höhe von bis zu 1 1/2 Jahresgehältern fällig, ohne dass Sie von dem Mitarbeiter eine Gegenleistung erhalten haben. Nachzahlung nach gewonnener Kündigungsschutzklage. Das ist aber nach dem Betriebsverfassungsgesetz unzulässig. Hinweis: Selbstverständlich können Sie unsere kostenlosen Sonder-Reports auch ohne einen E-Mail-Newsletter anfordern. auch der zweiten) Instanz verurteilt worden ist (was die Regel sein wird). Das Landesarbeitsgericht stellt 16 Monate nach Ablauf der Kündigungsfrist fest, dass Ihre Kündigung zu Unrecht erfolgt ist. Hat der Arbeitnehmer einen Anspruch darauf, während des Prozesses, beschäftigt zu werden? Der Arbeitnehmer kann nach dem Obsiegen im Kündigungsschutzprozess seinen Weiterbeschäftigungsanspruch grundsätzlich vollstrecken lassen. Zunächst ein Blick auf den zugrundeliegenden Fall: Die betreffende Arbeitnehmerin war seit 1989 bei Ihrem Arbeitgeber beschäftigt. Der Arbeitnehmer hat vielmehr nur Anspruch auf Wertersatz für die geleistete Arbeit nach den Bestimmungen über die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung. Was in aller Welt müssen Sie denn tun, wenn ein Arbeitnehmer einen Kündigungsschutzprozess gegen Sie erfolgreich geführt hat. Gegen eine arbeitsrechtliche Kündigung kann sich der Arbeitnehmer effektiv nur mit einer Kündigungsschutzklage wehren. Doch auch vor dem Oberlandesgericht gewann die Arbeitnehmerin. Datenschutz-Hinweis, Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert, Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten, Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten, Rechtssicher in allen betriebsverfassungsrechtlichen Fragen, Das einzigartige Frühwarnsystem für Sie als Arbeitgeber. Hat der Arbeitnehmer in erster Instanz obsiegt, kann die Ungewissheit des weiteren Prozessausgangs bei eingelegter Berufung für sich allein ein überwiegendes Gegeninteresse des Arbeitgebers nicht mehr begründen. Als Arbeitgeber müssen Sie 3 verschiedene Kündigungsfristen unterscheiden: 1. die gesetzlichen Kündigungsfristen, die in § 622 Bürgerliches Gesetzbuch… Sie machen hier nichts Verbotenes, sondern … Das Arbeitsgericht prüft, ob durch die Kündigung das Arbeitsverhältnis rechtmäßig beendet wurde oder nicht. Wer hier über keine Rechtsschutzversicherung verfügt, die die Kosten zumindest für ein erstes Beratungsgespräch beim Anwalt bezahlt, hat schlechte Karten. Eine … Nach gewonnener Klage zwei Arbeitsverhältnisse – Was nun? Wirtschaftswissen - Kompetente Beratung für Ihr erfolgreiches Unternehmen! Artikel lesen, Personal und Arbeitsrecht aktuell - Günter Stein. Er erhebt form- und fristgerecht eine Kündigungsschutzklage. Artikel lesen, 10.06.20 Zunächst reagierte der Arbeitgeber gar nicht. Senat den Tariflohn als Wert der Arbeitsleistung ansehen, hat der 5. Senat entschieden: Der Wert der Arbeitsleistung bestimme sich nach der dafür üblichen Vergütung. Praxis-Beispiele: Dienstwagen, Fahrtenbuch, Entgeltfortzahlung bei persönlicher Verhinderung, Absenkung des Umsatzsteuersatzes 2020: Herausforderungen ... / 4.4 Weitere Sonderregelungen, bAV: Entgeltumwandlung / 2.4 Zuschusspflicht des Arbeitgebers, Entgeltfortzahlung / 2 Dauer des Anspruchs: 6-Wochenfrist, Student: Ausnahmeregelungen bei Überschreiten der 20-Stunden-Grenze, Über 100 neue Seminare und Trainings für Ihren Erfolg, Finde heraus was in Dir steckt - Haufe Akademie, ob der Arbeitnehmer im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber während des Fortgangs des Kündigungsschutzprozesses weiterbeschäftigt wurde (was selten sein wird) oder. Darüber hinaus hat der Arbeitnehmer Kündigungsschutzklage erhoben und vom Arbeitgeber innerhalb der Kündigungsfrist, spätestens am ersten Tag danach, ausdrücklich seine Weiterbeschäftigung verlangt. Artikel lesen, 26.08.20 Während der 8. und der 6. Doch nach dem Urteil des Landesarbeitsgerichts war sie rund zwei Wochen (bis zum 30.9.2008) arbeitsunfähig krank. Sie wird ausgesprochen, wenn dringende inner- oder außerbetriebliche Gründe einen Stellenabbau erfordern. Ein wichtiger Aspekt der betriebsbedingten Kündigung ist die Sozialauswahl.  Der Ar­beit­neh­mer hat vom Ar­beit­ge­ber in­ner­halb der Kündi­gungs­frist (spätes­tens am ers­ten Tag da­nach) aus­drück­lich die Wei­ter­beschäfti­gung ver­langt … Kündigungsschutzklage Resturlaub gleich nach Kündigung. Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden. Stellen Sie sich folgenden Fall vor: Sie haben vor dem Arbeitsgericht gewonnen und Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet worden, Sie wieder einzustellen. Müssen Sie ihn dann „zur Arbeit einladen“ – oder muss er von selber wieder erscheinen? In der Praxis wird diese häufig noch mit dem Verlangen oder einer Klage auf Weiterbeschäftigung verbunden (Bundesarbeitsgericht … Wenn Sie den schnellsten Weg beibehalten wollen gilt wie immer unser Versprechen: Alle ausgewiesenen Sonder-Reporte sind zu 100% kostenlos und jeden Newsletter können Sie sofort am Ende des Newsletters wieder abbestellen. Viele Kündigungen sind fehlerhaft oder nicht gerechtfertigt und können mit der Kündigungsschutzklage abgewehrt werden. Um 10:20 Uhr erschien die Arbeitnehmerin schließlich zur Arbeit. Weiter. Insbesondere, wenn der betreffende Mitarbeiter… Muss er dann gleich wieder seine Arbeit bei Ihnen antreten, oder nicht? Wenn der Arbeitnehmer dann erst nach Ablauf der Klagefrist von drei Wochen zurückkehrt, ist das Arbeitsgericht dazu verpflichtet, die Kündigungsschutzklage nachträglich zuzulassen. In den bei solchen Prozessen üblichen vorab geführten Vergleichsverhandlungen hatte der Anwalt des Arbeitgebers aber erklärt: 1. Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Personalentwicklung und Mitarbeiterführung. Man stritt sich wieder über zwei Instanzen – und wieder gewann die Arbeitnehmerin. § 615 BGB, der auch dann bestehen bleibt, wenn er keine Weiterbeschäftigung nach § 102 Abs. Ablauf der Kündigungss… Der Arbeitnehmer hat vielmehr nur Anspruch auf Wertersatz für die geleistete Arbeit nach den Bestimmungen über die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung. Die Erfahrung zeigt, dass eine Kündigungsschutzklage meist mehrere Jahre dauern kann, sodass bis dahin der Urlaubsanspruch verfallen würde. Mit diesem Expertenwissen bringen Sie Ihre Mitarbeiter auf den neuesten Stand und erfüllen alle Ihre Pflichten als Arbeitgeber! In der Klage macht Olaf D. unter anderem seinen Anspruch auf Weiterbeschäftigung geltend. Auch ein gutes (oder sehr gutes) Arbeitszeugnis kann das Ziel sein, sowie die Durchsetzung anderer noch offener … Für alle Kündigungsschutzklagen gilt eine einheitliche Klagefrist von 3 Wochen. Es kommt zur Weiterbeschäftigung nach gewonnener Kündigungsschutzklage. Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Sie können den kostenlosen Sie müssen dann zwar das Gehalt weiterzahlen, erhalten aber dafür die Arbeitsleistung Ihres Mitarbeiters. Ihr Mitarbeiter bleibt dann bis zum Abschluss des Kündigungsschutzverfahrens in Ihrem Betrieb beschäftigt. dass sie ab dem 1.10.2008 wieder arbeitsfähig sei und ihre Arbeit wie üblich um 7:00 Uhr antreten werde. Beispiel: Wenn der Mitarbeiter weitermachen will. Ziel ist häufig die Abfindung, selten die Weiterbeschäftigung.Hier erhalten Sie Informationen, im Zusammenhang mit der Erhebung einer Kündigungsschutzklage und dem Kündigungsschutzgesetz, wie z.B. Denn dauert das Verfahren in der 1. Keine Gehaltsnachzahlungen müssen Sie also befürchten, wenn Sie Ihrem Mitarbeiter eine Prozessbeschäftigung angeboten haben und er diese für ihn zumutbare Beschäftigung einfach abgelehnt hat. Mit dem Sieg des Arbeitnehmers gegen die … | Frank Wittke Im März 2007 erhielt sie die Kündigung. Ein gewonnener Kündigungsschutzprozess führt zur Wiedereinstellung beziehungsweise zu der Fortführung der niedergelegten Arbeit. Stolpersteine des Arbeitnehmers nach gewonnener Kündigungsschutzklage - BAG 5 AZR 387/19 21.08.2020 1 Minute Lesezeit § 1 KSchG) ist eine wichtige und fehleranfällige Variante der Kündigung. Das Bundesarbeitsgericht hat dem gekündigten Arbeitnehmer einen Anspruch auf vertragsgemäße Weiterbeschäftigung über den Ablauf der Kündigungsfrist oder bei einer fristlosen Kündigung über deren Zugang hinaus bis zum rechtskräftigen Abschluss des Kündigungsschutzprozesses immer dann zugestanden, wenn die Kündigung von vornherein offensichtlich unwirksam oder rechtsmissbräuchlich ist und überwiegende schutzwerte Interessen des Arbeitgebers einer solchen Weiterbeschäftigung nicht entgegenstehen. Der Betriebsrat kann eine Kündigungzwar nicht verhindern, allerdings muss der Arbeitgeber mit demKündigungsschreiben den Widerspruch des Betriebsrates an den Arbeitnehmerweiterleiten. 6; 19.01.2005 – 7 AZR 113/04) muss die Weiterbeschäftigung „bis zur rechts-kräftigen Entscheidung des Rechtsstreits“ oder „bis zur rechtskräftigen Ab-weisung der Kündigungsschutzklage“ in der gesetzlichen Schriftform des § 14 IV TzBfG … Schlechte Karten hat Ihr Mitarbeiter, wenn er Ihr Angebot einer Prozessbeschäftigung ablehnt. Im juristischen Sinne bedeutet das aber noch nicht, dass er auch einen vollstreckbaren Weiterbeschäftigungsanspruch hat. | Günter Stein Wehrt sich Ihr Mitarbeiter dagegen, folgt eine Kündigungsschutzklage. Kündigungsschutzklage – Frist, Kosten, Abfindung und Muster. Wie Arbeitgeber und Arbeitnehmer in diesem Fall handeln sollten, erfaheren Sie hier:Der Fall: Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat sich in seinem jetzt veröffentlichten Urteil vom 5. Um die Frage zu beantworten, ob eine Kündigungsschutzklage Lohnfortzahlung genügt, um die Ausschlussfristen zu bewahren, muss man sich die unterschiedlichen Arten dieser ansehen. Kurzarbeit: Rechte und Pflichten / 2 Überstunden während der Kurzarbeit? Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer Kündigungsschutzklage zu einer betriebsbedingten Kündigung (erfolgt am 22.07.2011 mit sofortiger Freistellung), die ich in erster Instanz gewonnen habe, ist mir bereits das Protokoll sowie die Kurzfassung des Urteils zugegangen. Die Arbeit wieder aufzunehmen. Eine Übersicht über die komplizierte Rechtslage in Arbeitsgerichtsprozessen soll anhand von zwei Beispielen dargestellt werden. Dann müssen Sie, ob Sie wollen oder nicht, den Mitarbeiter auf Dauer weiterbeschäftigen. Nach der Rechtsprechung das BAG (22.10.2003 AP TzBfG § 14 Nr. Er muss sich nämlich nicht nur einen etwaigen Zwischenverdienst anrechnen lassen, sondern vor allem auch denjenigen Verdienst, den er böswillig nicht erzielt hat, § 615 Satz 2 BGB. Artikel lesen, 07.09.20 Nicht immer endet das Arbeitsverhältnis eines Mitarbeiters automatisch mit der Kündigung. Sie können das Risiko großer Gehaltsnachzahlungen im Falle eines Kündigungsschutzprozesses minimieren. Das Ziel der Kündigungsschutzklage ist nämlich der Erhalt des Arbeitsplatzes. Hat das Arbeitsgericht der Kündigungsschutzklage stattgegeben, wandelt sich die Interessenlage. Gegen eine Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers nach Ablauf der Kündigungsfrist spricht zunächst der Gesichtspunkt, dass eine … Kurzarbeit: Rechte und Pflichten / 3 Urlaub während der Kurzarbeit, Urlaub / 11.1 Urlaub und angeordnete Quarantäne, Urlaub: Urlaubsvergütung und Urlaubsabgeltung / 2.3 Berechnungsbeispiele, Kurzarbeit: Rechte und Pflichten / 5 Arbeitsunfähigkeit und Kurzarbeit, Kurzarbeit: Rechte und Pflichten / 4 Feiertage während der Kurzarbeit, Urlaub: Berechnung, Teilzeit, Sonderfälle / 2 Grundregeln, Lohnsteuer-Anmeldung / 3 Abgabefrist und Anmeldezeitraum. Ob Ihre Kündigung wirksam ist, entscheidet das Arbeitsgericht (ArbG). 2.: Sollte die Arbeitnehmerin gewinnen, müsse sie wieder zur Arbeit erscheinen. | Christian Wolf Am letzten Tag ihrer Arbeitsunfähigkeit teilte sie Ihrem Arbeitgeber mit. Im zweiten Fall hat das BAG entschieden: Ansprüche aus einem faktischen Arbeitsverhältnis scheiden aus, weil dem Arbeitgeber die Weiterbeschäftigung in diesem Fall gegen seinen Willen vom Gericht aufgezwungen worden war. Mancher Mitarbeiter verweigert seine Zustimmung zu einem Aufhebungsvertrag, weil er eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld fürchtet. Er denkt jedoch gar nicht daran und unternimmt zunächst einmal gar nichts. Eine Aufforderung an den Chef, Gehalt weiter zu zahlen, ist kein Verlangen nach Weiterbeschäftigung. | Günter Stein Die Weiterbeschäftigung nach gewonnener Kündigungsschutzklage ist jedoch nicht das Einzige, was Ihnen dann zusteht: Ihr Chef muss Sie dann nicht nur wie üblich weiterhin entlohnen, sondern Ihnen gegebenenfalls zusätzlich Ihr Gehalt für den zurückliegenden Zeitraum … AW: Nach gewonnener Kündigungsschutzklage wieder am gleichen Arbeitsplatz weiter arbe Die Klagen enden nicht immer mit Abfindung, eher zu 80%, weil die AN dann oft freiwillig lieber gehen. Weiter, Das Arbeitsrecht kennen und anwenden: Mit diesem topaktuellen Nachschlagewerk erhalten Sie detaillierte Auskünfte zu den wichtigsten Aspekten des Arbeitsrechts - vom Bewerbungsgespräch über die Abmahnung bis hin zur Kündigung.