Miniatur Bullterrier passen sich sehr stark ihren Besitzern an. Die Geschichte und die Herkunft der (Miniatur) Bullterrier beginnen im Jahre 1821 in England.Der Rassestandards der (Miniatur) Bullterrier entwickelten sich aus der Bulldogge, die in England als Kampfhund gezüchtet wurde. Die Geschichte von Miniatur Bullterrier Cruizer – Happy End nach langem Leidensweg. Er kommt sehr entschlossen daher. Zugleich wirkt er freundlich, gar lustig. Durch die Kreuzung mit den kleinen Terrierrassen und dem Weißen englischen Terrier, der heute jedoch … Genau wie der große Bull Terrier entstand auch der Miniature Bull Terrier im 18. und 19. Der Miniature Bull Terrier ist eine drahtige, muskulöse Erscheinung. von Dr. Franz Spitzer | Aug 17, 2020. Trotz dieser gemeinsamen Ursprünge ist der Mini keineswegs nur ein „Abklatsch“ des Standard Bull Terriers. Der ursprüngliche Hund der englischen Mittelschicht im viktorianischen Zeitalter ist heute ein eigentlich toller Familienhund, der mit einigen Vorurteilen zu kämpfen hat.Hier erfahrt ihr alles über die Geschichte, den Charakter und die Haltung eines Bullterriers. Das Aussehen des Miniature Bull Terriers gleicht im Grunde genommen dem seines großen Bruders. Geschichte: Miniature Bull Terrier. Die Rasse der Bullterrier entstand als eine Kreuzung zwischen der englischen Bulldogge alten Typs, dem um 1880 ausgestorbenen White English Terrier und dem Dalmatiner.Bevorzugt werden dabei die so genannten „allrounder“, die alle drei Hundetypen perfekt vereinen. Der Bullterrier wird bereits seit Langem auch in kleineren Varianten gezüchtet. Es war ein sogenannter James Hinks, der zum ersten Mal den Rassetyp im Jahr 1850 standardisierte und den eiförmigen Kopf auswählte. Mittlerweile gibt es mit dem Miniature Bull Terrier sogar eine eigenständige Rasse, die im Jahr 2011 von der FCI anerkannt wurde und seitdem den Standard Nr. Der charakteristische eiförmige Kopf und das tapfere, freudige Wesen machen den Bullterrier zu einem beliebten Begleithund. Der charakteristische eiförmige Kopf und die dreieckigen Augen geben nur wenige Einblicke in die Geschichte der Rasse. Diese Hunde wurden früher recht erfolgreich als Leistungskämpfer und in den Spielgruben eingesetzt. Auch gegenüber Kindern verhält sich der Miniatur Bullterrier sehr freundlich. Er sieht zwar aus wie sein größerer Bruder der Standard Bull Terrier, ist jedoch nicht einfach eine kleine Ausgabe dessen. Als man Anfang der 1930er Jahre zunächst gezielt noch größere Bullterrier züchten wollte, taten einige Züchter das komplette Gegenteil: Aus besonders kleinen Bullterriern kreuzten sie nach und nach eine verkleinerte Ausgabe des Bullterriers: den Miniatur Bullterrier. Ein Blick auf den Miniatur-Bullterrier zeigt, dass dieser Hund eine Rasse für sich ist. Geschichte. Zu den Vorfahren beider Rassen zählt man Bulldoggen und Terrier. 359 trägt. Am 09.06.2017 ging unsere gemeinsame Reise mit unserem Herzenshund los und hat heute im Nachhinein gesehen, unser gesamtes Leben zu einem so viel Besseren verändert! Ursprünglich hatte man versucht, eine Mikro Version mit etwa 4.5 kg Körpergewicht zu züchten. Geschichte des Miniatur-Bullterriers . Geschichte Wie entstand der Bullterrier? Die Geschichte der (Miniatur) Bullterrier. 1860 machten sich Liebhaber des Miniature Bull Terriers daran, einen ganz weißen Hund zu züchten. Jahrhundert in England. Zurück zur übersicht. Die Rasse in ihrer heutigem Aussehen- wurde zum ersten Mal in Birmingham im Jahr 1862 ausgestellt. Der Miniature Bull Terrier ist eine etwa 150 Jahre alte Hunderasse aus England. Der Bull Terrier Club wurde im Jahr 1887 gegründet. Im Laufe der Geschichte entwickelte sich der Miniature Bull Terrier von einem harten Konkurrenten zu einem treuen Begleiter. Ganz typisch Terrier, tobt diese Rasse natürlich auch gerne herum. Wird der Hund also richtig erzogen, kann er ein treuer, mutiger, aktiver, freundlicher und verspielter Begleiter sein.